Herbstferienbetreuung 2021 in der Glocke

Kaum hat das neue Schuljahr gestartet, schon waren wieder Ferien. Und wieder einmal kamen einige Kinder trotzdem zur Schule, um an der Ferienbetreuung teilzunehmen.

In der 1. Woche wurde den Kindern einiges geboten, teilweise bis zu drei Angebote am Tag fanden statt. Natürlich war ein Highlight das Toben in der Turnhalle. Aber auch Musik hören und Tanzen hatte viel Spaß gemacht. Und seit längerer Zeit haben wieder einmal viele Kinder Spaß an dem Spiel "Werwölfe" gefunden, was jeden Tag gespielt wurde. Auch der Schulhof wurde genutzt. Natürlich war der Schulhof saisonbedingt voller Blätter. Daher muss man hier einmal die Ferienkinder loben, die sich Besen, Rechen und Schaufel geschnappt haben, und den Schulhof so gut es ging von Blättern zu befreien. So hatten die Kinder auch noch an ihrer Belohnung in Form des Films "Ich einfach unverbesserlich" Freude.

In der 2. Woche fanden nur noch halb so viele Kinder den Weg in die Schule. Dem Spaß tat dies jedoch kein Abbruich. Auch hier fanden wieder Angebote in der Turnhalle statt, das beliebte Spiel "Werwölfe" wurde von allen Kindern gespielt und einen Ausflug zum Aktivspielplatz gab es auch. Das Highlight war jedoch am letzten Ferientag die Helloweenparty mit Tanzen, Spielen, Gruseln und Süßigkeiten fangen :) Fast jeder kam verkleidet in die Schule und alle hatten viel Spaß.

Gerade in diesen Zeiten, in denen auch viele Sachen nicht möglich sind, fragen sich natürlich auch manchmal die Betreuer, ob die Kinder ihre Ferien genießen können, obwohl sie zur Schule kommen müssen (und in diesen Ferien fanden auch noch Umbauarbeiten statt).
Wenn man aber die Gesichter der Kinder sieht und auch von Eltern hört: "Mein Kind wollte nicht in die Ferienbetreuung kommen und jetzt ist es ganz traurig, dass es morgen nicht in die Ferienbetreuung kommen kann, weil es heute so schön war", merkt man, dass sich der Aufwand für die Kinder immer wieder lohnt und wir uns auf die nächsten Ferien freuen dürfen.

Sommerferienbetreuung 2021 in der Glocke!

Achtung, Fertig, Ferien!

Die Sommerferienbetreuung stand in diesem Jahr unter 2 Mottos: Die Kreativ- und die Bewegungswoche.

In der Kreativwoche wurden Stiftehalter und Gipshände gebastelt, es wurden Wachsbügelbilder gemalt und es entstand sogar eine ganze Fotocollage, die jetzt im Freizeitbereich bewundert werden kann.

In der Bewegungswoche wurde sich... nun ja, bewegt! Egal ob beim Freispiel oder dem Bewegungsparcours in der Turnhalle, auf dem Schulhof, dem Greifen nach dem Sieg beim Kickerturnier oder dem entspannten Ausklang am Freitag beim Film "Lego Movie", es war viel Action und am Ende auch etwas Entspannung dabei.
Bevor es dann in den Unterricht ging, waren noch drei letzte Tage in der Ferienbetreuung mit Spiel, Spaß und einem Ausflug inklusive Eis drin.

Aber haben wir nicht etwas vergessen? Oder jemanden? Stimmt!
Die neuen "Ersties" haben ja auch schon ihre neue Schule bewundert. In einem Extraprogramm konnten sie ihre Betreuer, die anderen Erstklässler und beide Schulstandorte kennenlernen. Auch hier durften natürlich Kreativ- und Bewegungsangebote nicht fehlen. Man merkt am Ende der Ferien den Kindern gleich an, dass sie schon viel selbstbewusster durch die Schule gingen.

Insgesamt waren es wieder schöne Ferien und wie schon so oft zuletzt hoffen alle, dass es auch wieder Ferienbetreuungen ohne Maske, Abstand oder andere Einschränkungen gibt. Aber trotzdem war es mal wieder sehr schön.

 

 

Osterferienbetreuung in der Glocke

2 Jahre ist es her, als die letzte Ferienbetreuung in den Osterferien statt fand. Umso größer war natürlich die Freude bei den Kindern, trotz Corona und Hygienemaßnahmen wieder etwas mehr Normalität in der Ferienbetreuung mit angeleiteten und offenen Aktivitäten erleben zu dürfen. Auch das Treffen mit anderen Kindern war ein Highlight.
Es wurde wieder ein buntes Programm für die Kinder geboten: Über kreative Bastelangebote über Bewegungsangebote bis hin zum finalen Kinotag inklusive Waffeln essen war alles dabei. Und wenn man eine Auszeit von angeleiteten Angeboten brauchte, tobte man sich auf dem Schulhof aus oder entspannte bei einer gemütlichen Runde Brettspiele.

Diese Ferienbetreuung hat wieder einmal gezeigt, wie schön und entspannend es sein kann, wenn man in die Schule geht. Dementsprechend hoffen wir schon jetzt auf die nächste, vielleicht noch "normalere", Ferienbetreuung.

Winterferien 2020 in der Glocke

Zu den kürzesten Ferien des Jahres traf sich eine kleine Gruppe von Kindern an der Glocke, um dort ihre Freizeit zu verbringen. Neben künstlerischen Angeboten und dem freien Spiel waren vor allem das Austoben in der Turnhalle und das Rollenspiel "Werwölfe" sehr beliebt bei den Kindern. Wer hatte hier wohl die Nase vorn? Die Dorfbewohner oder die Werwölfe?

Bei einer so gemütlichen Runde war ein entspanntes Beisammensein das Beste, was einem in der Schule passieren konnte.