Unterricht bei extremen Witterungsverhältnissen

Straßenglätte, Schneeverwehungen, Sturm können den Schulweg der Kinder gefährden und zur Folge haben, dass sie die Schule nicht sicher erreichen bzw. nach Schulschluss nicht sicher nach Hause gehen können.

Aus diesen Gründen kann es gelegentlich dazu kommen, dass der Unterricht morgens abgesagt oder am Vormittag vorzeitig beendet wird.

Lässt die Wettervorhersage eine extreme Wetterlage und somit eine Gefährdung des Schulwegs erwarten, so informieren Sie sich bitte  über regionale Rundfunksender, Internet oder die Homepage der Stadt Wolfsburg, ob für unsere Schule ein Unterrichtsausfall durch die Landesschulbehörde oder den Schulträger angeordnet wurde.

Zusätzlich setzen die Klassenleitungen die Telefonketten in Gang. 

Wenn der Unterricht abgesagt wird, besteht die Möglichkeit, an der Betreuung in der Notgruppe zu den üblichen Zeiten von 7.30 – 17.00 Uhr teilzunehmen.

Die Nachmittagsangebote finden an diesem Tag nicht statt.

Es liegt im Übrigen in Ihrem Ermessen, ob Sie Ihr Kind bei schlechter Witterung zur Schule schicken oder es vorzeitig abholen, auch wenn der Unterricht nicht abgesagt wurde. 

Bitte rufen Sie nicht in der Schule an, da unsere Leitungen dann blockiert sind.

Damit die Telefonketten funktionieren, halten Sie bitte die Nummer derjenigen parat, die Sie informieren müssen und geben die Infos, die Sie erhalten haben, vollständig und umgehend weiter, da der Informationsfluss ansonsten unterbrochen wird und andere Eltern und Kinder nicht rechtzeitig Bescheid erhalten.

Treffen Sie mit ihrem Kind Verabredungen, an wen es sich wenden oder zu wem es gehen kann, wenn Sie einmal nicht zu Hause sind. Unhabhängig von der Witterung kann es auch einmal möglich sein, dass Sie nicht rechtzeitig zu Haus sind, wenn Ihr Kind kommt.